Samstag, 28. Juli 2012

Pflaumentarte

Weil ich es jetzt auch endlich in den Sommer geschafft habe und da das Steinobst einfach dazugehört, gibt es heute eine Pflaumentarte Krebschen. Das Obst ist sowieso fantastisch und der Teig ist ein Mittelding aus Mürb- und Rührteig. Extrem simpel und supergut! Den kannst du dir merken und wahrscheinlich auch für so ziemlich jedes andere Obst verwenden.



Pflaumentarte
adaptiert von Orangette
120g Mehl
150g Zucker
1/2 Tl Backpulver
1 Prise Salz
3 El Butter
1 Ei
6-8 säuerliche dunkelrote Pflaumen

1. Das Backrohr auf 190 °C vorheizen und eine Tarteform fetten. (20-24 cm Durchmesser)
2. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter mit den Fingern in die Mehlmischung reiben bis eine Art Sand entsteht. Das Ei dazugeben und unterkneten. (Ich habe das auch mit den Fingern gemacht. Man kann aber auch die Knethaken eines Handmixers verwenden.)
3. Den Teig in die Form drücken. Die Pflaumen halbieren und den Kern entfernen. Mit den Schnittseite nach oben leicht in den Teig drücken und dabei einen Abstand von 2-3cm zum Rand lassen.
4. 50-60 Minuten backen und am besten noch warm essen. Schmeckt super pur oder auch mit frischem Schlagobers.